Infothek > Beitrag > Home

In den letzten Monaten gab es einige Diskussionen um das geplante Baukindergeld. Demnach wird es nun doch keine Begrenzung auf 120 Quadratmeter Wohnfläche geben. Sobald die Rahmenbedingungen vom Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) festgelegt sind, kann das Baukindergeld voraussichtlich bei der KfW beantragt werden.

Familien mit einem zu versteuernden Haushaltseinkommen von bis zu 75.000 Euro im Jahr, plus einem Freibetrag von 15.000 Euro pro Kind können Baukindergeld beantragen.

Es spielt keine Rolle, ob gekauft oder gebaut wird. Wer bereits Hausbesitzer ist, hat keinen Anspruch, denn nur der Ersterwerb wird gefördet. Rückwirkend lässt es sich nur bis zum 01. Januar 2018 beantragen und soll voraussichtlich bis Ende 2020 verfügbar sein. Nachstehende Auflistung gibt Ihnen schnell einen umfangreichen Überblick über das Baukindergeld, das Sie pro Kind erhalten, wenn Sie unter dem zulässigen maximalen Jahreseinkommen mit Freibetrag pro Kind liegen:
Anzahl d. Kinder max. Einkommen pro Jahr 10 Jahre
bei einem Kind 90.000 € 1.200 € 12.000 €
bei zwei Kindern 105.000 € 2.400 € 24.000 €
bei drei Kinden 120.000 € 3.600 € 36.000 €
bei vier Kindern 135.000 € 4.800 € 48.000 €
bei fünf Kindern 150.000 € 6.000 € 60.000 €

Das Gesetz soll in 2018 vom Bundestag beschlossen werden. Derzeit wird davon ausgegangen, dass im Herbst die Anträge auf Baukindergeld gestellt werden können.
Kategorie: Magazin
Baukindergeld